Spielberichte

Eisbären - Giant Hogs 10:3

An einem schönen, sonnigen Sonntag Mittag spielten die Eisbären gegen die Giant Hogs. Es resultierte ein souveräner 10:3 Sieg für die Eisbären - DANKE Ronnie Johansson für das Bier! Er skorte das 10. Tor...Die Partie blieb auch in einem gesitteten Rahmen dank der sehr erfahrenen und konsequenten Schiri Leistung von Chris.

Die Matchhighlights:

- Eisbären-Goalie Sulo erreichte eine Fangquote von 0% zur ersten Drittelspause! Kein Schuss aufs Tor zu halten.

- Sven und Paci stolperten in regelmässigen Abständen aufs Eis bzw. liegen auf diesem ohne gegnerische Einwirkung! Wer den Fuss nicht lupfen kann bei der Bandentüre...hat den Spott der Mitspieler auf sicher!

- Beat besucht nach seinem Unfall erstmals wieder ein Eisbären-Match! Cool!

- Auch Pensionär Ernst macht wieder mal seine Aufwartung - es reicht für ein After-Match Bierli.

- Stefan Thöne lieferte ein Super-Match ab als Verteidiger! Skorte zwischendurch in Unterzahl. 

- El Presidente Horst musste krankheitshalber passen bzw. sich auf die Tätigkeit als Statistiker konzentrieren. Vor dem Match erwischte ihn Mc Vic beim Stockkauf im Hockey-Shop!

- Mc Vic freute sich über seinen neuen ultraleichten Stock! Jetzt fehlen nur noch die Hockey-Skills...

- Grobian Florian Schuppli wurde vom Schiri ermahnt, es nicht zu übertreiben. Er musste für 2 Minuten auf der Strafbank abkühlen. Für emotionale Ausbrüche war Florian bisher nicht bekannt.

- Fan-Club Präsi Nicole sowie Gatte Wayne besuchten ebenfalls das Match - Soll erfüllt für Nicole. Automatisch wiedergewählt für weitere 5 Jahre als Fanclub Präsidentin.

Anzahl Zuschauer: Ca. 50 (inkl. Bambinis aus Rappi inkl. Coaching Staff, Ernst und Beat, Familie Johansson, Eismeisterin

Es siegten: Sulo, Schuppli, Stefan, Chris, Dennis, Ronnie, Mc Vic, Richi, Pacili, Sven

Eisbären - Thalwil 18:9

Das Match wurde auf dem offenen Thalwiler Eisfeld ausgetragen. Tolle Stimmung! Auch müssen die Eishockeyspieler nicht mehr die Kufenschütze über die Kufen anziehen, um via Strasse zum Eisfeld zu gelangen. Die Eisbären setzten sich schlussendlich souverän durch, obwohl auch die Thalwiler einige Tore erzielten.

Die Matchhighlights:

- Kassier Bruno Kälins' herzergreifender Fight mit der Bandentür! Pure Verzweiflung machte sich bereit, bis Ronnie Johansson Bruno einen Geheimtrick zum öffnen der Türe erklärte.

- Der heisse Pausentee ohne Becher

- Christian Wartenweiler schrammte äusserst knapp mit seinem Tor (das 9. Tor des Matches für die Eisbären) knapp an einer Runde Bier vorbei. 

- Chris White skorte das Eisbären-Tor und darf das nächste Bier sponsern...many thanks

- Vicky schoss ein paar schöne Teamfotos!

- Ronnie sponsert nach dem Match ein paar Dosen Bier, DANKE!!!!!!!!!

Es spielten: 

Sulo Wider, Florian Schuppli (1 Tor), Christian Wartenweiler (2 T), Horst Wirgailis, Chris White (1 T), Mc Vic (1 T), Richi Heldner, Bruno Kälin, Dennis Stoz (4 T), Ronnie Johansson (5 T), Urs Frei (4 T)

Die Tore wurden nach bestem Wissen und Gewissen durch den Schreibenden verteilt (keine Ahnung)....

Anzahl Zuschauer: 17

 

Eisbären - Giant Hogs 9:4

Zu später Stunde um 21.30 trafen sich in Bäretswil die Eisbären und die Giant Hogs auf dem Eis. Überraschung! Die Giant Hogs standen ohne Schiri da. Der war wohl zu müde, um zu pfeiffen oder machte einen auf VAR. So spielten die beiden Teams ohne Schiri, klappte hervorragend! Faires Match, und ein souveräner Sieg für die Eisbären.

Die Matchhighlights:

- Eisbären Hexer Sulo Wider schaffte einen Shutout!...In der 2. Hälfte....

- Christian Wartenweiler spielte die erste Hälfte Flügel, die zweite Hälfte Verteidiger mit viel Eiszeit, wie er es liebt! "DANKE, so habe ich es gerne, möglichst viel Eiszeit und wenig Pausen!" pflegt er zu jubilieren.

- "War mein Pass zu steil oder Sven Zollinger zu langsam?" fragte sich Christian W. nach dem Match in der Kabine.

- Dani Diserens spurtete auf Pass von Mc Vic wie eine Furie los und skorte!

- Chris White buchte ein Tor als Verteidiger, als Stürmer nicht mehr. Und er war ganze 10 Minuten vor Spielbeginn schon in der Kabine...Rekord!!!

- Ronnie Johannson - der Schlarpenking - hämmerte einen Schuss ins Netz!!! Der Goalie hatte den Puck mit Sicherheit nicht gesehen.

- Mc Vic war in der Abwehr beschäftigt, als er plötzlich bemerkte, dass die Schaufel fehlte!!! Nur mit einem Stock ohne Schaufel zu spielen lohnt sich nicht, er liess sich auswechseln und holte seinen Ersatzstock.

Es spielten und siegten: Sulo, El Presidente, Chris, Christian, Dennis, Ronnie, Dani, Mc Vic, Schuppli, Svenni

Schiri: Keiner

Zuschauer: Keine (ausser Eismeisterin)

 

Eisbären - El Canistro 15:7

In aller Herrgottsfrühe um 7.45 Uhr trafen die gefrässigen Eisbären auf El Canistro. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Match. El Canistro ging überraschend mit 1:0 in Führung, ehe die Eisbären ein paar Tore folgen liessen. Zur Pause führten die Eisbären mit 9:2 Toren. Die zweite Hälfte wurde spannender, El Canistro skorte etliche Male und liess zwischenzeitlich Spannung aufkommen. Schlussendlich siegten die 9 angetretenen Eisbären jedoch klar.

Matchhighlights:

- Vor einem Match war es noch nie soooo ruhig in der Eisbären - Kabine! Es schienen alle noch im Dämmerzustand - verständlich um diese Uhrzeit. 

- Von "Morgen Stund hat Gold im Mund" zu "Morgen Stund hat Holz im Mund"

- Frühaufsteher Paci erschien tatsächlich zum Match!!!!! Und beeindruckte wie immer mit seinen technischen Finessen und seiner neuen Frisur.

- Christian Wartenweiler lobte zwischendurch explizit Goalie Sulo Wider...

- Richie Heldner transformierte vom Bandenhobler zum Sniper! 4 Tore und 2 Assists...mal schauen was der Statistiker auf der Homepage erfasst.

- El Presidente Horst erhielt durch eine Befreiungsaktion bzw. daraus resultierenden Pass einen Assist gutgeschrieben!

- Chris White kam wie immer sehr sehr knapp auf Matchbeginn aufs Eis...und skorte nach schönem Sololauf! What a beauty! Zwischendurch beklagte er auf der Ersatzbank, dass er an einem unglücklichen Ort von einem Puck getroffen wurde.

- Dennis skorte ebenfalls, wenn auch er noch den Match vom Vorabend spürte. 

- Jann nutzte sein jugendliches Tempo ebenfalls wie Mc Vic. Nur, Jann skorte, Mc Vic nicht. Aber für ein paar Assists reichte es doch noch.

- Es war ein äusserst faires Match!!!

Es spielten:

Sulo, Christian, El Presidente Horst, Chris, Mc Vic, Jann, Richie, Dennis, Paci

Zuschauer: 2'350

Schiedsrichter: gut gepfiffen

 

 

 

Eisbären - Traktor Seefeld 4:4

Als Abschluss dieses Weekends trafen die Eisbären innert kurzer Zeit erneut auf Traktor Seefeld. Im ersten Match hatten die Eisbären klar mit 10:2 gewonnen, dieses Mal resultierte ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Hier einige Matchhighlights:

- Sulo Wider hielt erneut sehr stark! Allerdings bis auf das Kullerholpertor zum 4:4 Ausgleich. Anschliessend fuhr Christian Wartenweiler elegant um das Tor herum und raunte Sulo ein paar aufmunternde Worte zu: "Den hättest Du halten müssen..." oder ähnliches...dies sorgte nach dem Match in der Kabine für Gelächter unter den Beteiligten.

- Mc Vic skorte nach cleverer Vorarbeit von Richi Heldners linkem Beinschoner mit einem Hammerschuss aus knappen 2 Metern. Schuppli hatte es Mc Vic im Hinspiel vorgemacht.

- El Presidente wollte seine 2 Minuten Strafe nicht vollständig absitzen. Auf Aufforderung seiner Kollegen auf der Bank stürmte er nach 1:54 Minuten bereits wieder aufs Eis.

- Wayne Leger wollte eigentlich nur Mal schauen, wie lange er mit seinem lädierten Knie spielen kann. Nach 2 Stunden duschte er zeitgleich mit dem Rest des Teams.

- Sven Zollinger brauchte allenfalls ein paar Anläufe, aber auch er durfte sich schliesslich als Skorer feiern lassen.

- Ronnie Johansson tauchte wie immer barfuss in Schlarpen auf. Und skorte auf dem Eis. Nicht in Schlarpen, in Hockeyschuhen.

- Chris White schaffte es mit ganz leichter Verspätung direkt aus Grindelwald aufs Eis! Und verblüffte mit einem brillanten Solo, welches er fast mit einem Treffer krönte.

- Aushilfe Dave fügte sich ebenfalls prima ins Team ein. DANKE.

Es spielten:

Sulo, Christian, Chris, Schuppli, El Presidente Horst, Ronnie, Dave, Sven, Mc Vic, Wayne, Richi

Zuschauer: Keine (bis auf Eismeister)

Eisbären - Zürichsee Hurricanes 13:5

Infolge diverser Abwesenheiten (Krankheit, Geburtstag, Ferien) standen anfangs in Bäretswil nur 7 Eisbären in der Kabine. Schon ein wenig wenig Spieler. Also organisierte Christian Wartenweiler von einer Mannschaft, welche vor den Eisbären gespielt hatte, 3 Spieler. Diese Spieler hatten zwar schon ein Match in den Beinen. Dies merkte man allerdings herzlich wenig. Die Eisbären gewannen relativ locker und souverän, auch die Hurricanes kamen jedoch zu ihren Torchancen und Toren. Das Resultat ist übrigens ein Schätzresultat, keine Ahnung ob dies so genau stimmt....Faires Spiel!

Die Matchhighlights:

- Wayne Leger kam sein Kurzzeit Comeback anfangs Match. Alle hoffen, sein Knie hält weiterhin!

- Chris White kam noch später aufs Eis als Mc Vic nach seinem Kinotrip mit seinen Girls. Und Mc Vic hatte schon ein schlechtes Gewissen....

- Chris White schaffte, was sonst nur Mc Vic schafft; das leere Tor nicht treffen...

- Der Block um Raffi Senn, Ronnie Johansson und Dennis Stoz zauberte wie üblich. Schön diesem Block vom Bänkli aus zuzuschauen.

Es spielten:

Chris 1 (Goalie), Mr. X, Mr. Y, Mr. Z, Christian Wartenweiler, Chris White, Ronnie Johansson, Raffi Senn, Dennis Stoz, Mc Vic, Wayne Leger, Richi Heldner

Zuschauer: 14 (inkl. Pensionär Ernesto, DANKE fürs vorbeikommen!!!)

Schiri André Ardielli (gute, diskussionslose Schirileistung)

 

 

Eisbären - Traktor Seefeld 10:2

Am Dienstag Abend um 21.30 trafen die Eisbären auswärts auf Traktor Seefeld. Überraschend klar konnten die Eisbären die Partie für sich entscheiden. Nach dem ersten Einsatz stöhnten Mc Vic & Linienkollegen noch ob des hohen Tempos, welches Traktor Seefeld angeschlagen hatte. Glücklicherweise war es nur das hohe Tempo, die Präzision fehlte schlussendlich. Nur knapp verpasste gar Sulo Wider einen verdienten Shutout.

Highlights:

- Das erste Tor skorte Raffi Senn mit einer blitzsauberen Einzelleistung, nach Laserpass von Abwehrpatron Christian Wartenweiler.

- DER Höhepunkt des Matches war der Bluelinelasershot von Florian "Hammershot" Schuppli! Der Goalie war absolut chancenlos! Nur Mc Vic schiesst noch langsamer...

- Sulo Wider musste sich zeitweilig warmhalten und fuhr in der eigenen Spielhälfte übers Eis...

- Chris schaffte es rechtzeitig nach Wetzikon und fightete wie immer unermüdlich.

- Andy Lehmann musste mit Mc Vic im gleichen Block spielen, schoss dennoch kurz vor Schluss ein Tor.

- Marius war an diesem Abend Mr. Chancentod, trotzdem jederzeit wieder herzlich willkommen.

- Ronnie brauchte zuerst seine liebe Anlaufszeit und scheiterte immer wieder am gegnerischen Goalie. Irgendwann wurde es ihm zu bunt und er netzte doch noch 4 Mal ein. Souverän. 

- Dennis buchte 1 oder 2 Mal. Ich meine 2 Mal. So gilt Christians Tor als 10. und Bierrunden Tor!

Es spielten und siegten:

Sulo Wider, Florian Schuppli (1 Tor), Christian Wartenweiler (1), Chris White, Raffi Senn (1), Ronnie Johansson (4), Denis Stoz (2), Marius, Andy Lehmann (1), Mc Vic

Zuschauer: 5

 

 

 

Eisbären - El Canistro. 12:6

Das heutige Match verlief nach dem Motto "Wenn unsere Stürmer jubeln, dann muss ein Tor passiert sein!". Der dichte Nebel in Wallisellen erschwerte das Hockey spielen, vor allem natürlich für die beiden Goalies und den Schiri. Die Eisbären setzten sich schlussendlich souverän durch, nachdem El Canistro kurzzeitig nach der Pause auf 6:7 herangekommen war.

Hier einige Matchhighlights:

- Goalie Andi Heldner machte sitzend einen Big-Save bzw. der gegnerische Stürmer schoss ihm schön in die Fanghand.

- Eine genaue Umschreibung der Tore ist leider schwierig bis unmöglich. Wie schon erwähnt, von der Spielerbank konnte man die detaillierten Spielzüge nicht mitverfolgen. Irgendwann lief der Schiri Richtung Anspielpunkt und einige Spieler klatschen sich ab. Muss wieder ein Tor gefallen sein.

- Urs Frei opferte sich im Starblock um Richi und Mc Vic auf. DANKE. Dafür skorte er doch trotzdem 2 Mal. Mindestens. Vielleicht auch 3 Mal.

- Dani Diserens und Sven Zollinger meldeten sich vor dem Match freiwillig als Verteidiger! DANKE!!! Es herrschte ein Überfluss an Stürmern....

- Das Rest Bier von Forian Schuppli vom ersten Saisonspiel - PROST!

 

Es kämpften und gewannen:

Andi, El Presidente, Kevin, Dani, Sven, Marius, Ronnie, Dennis, Mc Vic (nur 1 Assist), Richi, Urs

Zuschauer: 2 (mindestens, inkl. Eismeister 3)

 

 

Sihltal Rangers - Eisbären 6:4

Gestern Samstag Abend trafen die Eisbären in ihrem ersten Saisonspiel auf die Sihltal Rangers. Vornweg, es war ein rassiges und trotzdem jederzeit faires Match - souverän geleitet vom Schiri. Mit 4:6 mussten die Eisbären sich geschlagen geben. Die Sihltal Rangers waren einfach zu schnell!!! (und ca. 50 Jahre jünger)...In 2 Wochen gehts weiter mit dem nächsten Match, siehe Spielplan.

Hier einige Matchhighlights:

- Sulo Wider brachte seine Mitspieler immer wieder zum staunen! Ein ums andere Mal fuhr er seine Fanghand aus und schnappte sich den Puck - selbst bei scharf und aus kurzer Distanz abgegebenen Schüssen! Die Eisbären Pranke Gottes....

- Christian Wartenweiler führt nach dem ersten Spiel bereits die Strafminuten-Statistik an. Aber natürlich sonst wie immer abgeklärt und souverän. Und rammte Mc Vic hinter dem eigenen Tor um...unbeabsichtigt selbstverständlich. Mc Vics Hinterteil war anschliessend lädiert.

- Andi Heldner bewährte sich als Assistkönig für Center Mc Vic. Mc Vic skorte gekonnt aus kürzester Distanz! Einmal gar Backhand - spricht nicht für den gegnerischen Torwart. Das andere Mal aus ca. 60 cm Distanz, flach.

- Wayne Leger litt mehrheitlich wie Linienkollegen Mc Vic und Andi Heldner - die gegnerischen Spieler waren einfach zu schnell. Üblicherweise ist das Tempo nicht sooo hoch. Mit einem Rush gelangte er trotzdem zu einer Grosschance, sein Schuss wurde jedoch noch in letzter Sekunde abgelenkt.

- El Presidente Horst unterstützte Christian in der Defensive, ruhig und abgeklärt.

- Kurt Morger, er ein Vancouver Polar Bear Team Mitglied, konnte sich ein Bild machen vom hohen Spielniveau der Eisbären. Hoffe, er kommt trotzdem mit nach Vancouver. Kollege Martin brachte ebenfalls Schwung ins Spiel. Aufgeboten wurde Kurt am Freitag Abend während des Live-Tickerns für Rappi! Er sollte nicht unterhalb der Pressetribüne herumlungern.... :-)

- Raffi Senn komplettierte den Offensiv-Block um Kurt und Martin. Er versiebte unglücklich 2 Riiiesenchancen, zeigte sonst jedoch immer wieder seine grosse Klasse! Sein Kollege Andi spielte trotz Kopfweh und mit Kopfwehtablette von Mc Vic stark in der Eisbären Abwehr!

- Fast vergessen...Bierspender Florian Schuppli kämpfte sich auch übers Eis bzw. gegen die schnellen Sihltal Rangers Stürmer! Sollte mehr ins Active Fitness mitkommen. Nein, super gespielt!

Anzahl Zuschauer:

1 (stand immer hinter der Eingangstüre, gehörte wohl zum Gegner)

Schiri:

Pfiff super, mit Hybrid-Icing

Es kämpten:

Sulo, El Presidente, Christian, Andi, Schuppli, Kurt, Martin, Raffi, Mc Vic, Andi, Wayne

 

About Us

Wir sind die Eisbären!

Get in Touch

Eisbärenmailbox

eisbaeren [@] gmx.ch

 

We are social
Copyright © solit24.li | Imprint